Katholisches Kinderhaus St. Katharina
Rheinhausen

Unsere Einrichtung

Träger

Römisch - katholische Kirchengemeinde Oberhausen-Philippsburg
Marktplatz 1
76661 Philippsburg

vertreten durch
Pfarrer Marcel Brdlik

Geschäftsführer: Marco Frei




Öffnungszeiten und Preise

2 Krippengruppen


Bienen und Küken
2 Ganz- und
Frühgruppen

Drachen und Eulen
2 altersgemischt Früh- u.
Ganztagsgruppen

Füchse und Löwen
1 Frühgruppe


Die schlauen Raben
2 Hortgruppen


Einstein und Einstein Junior
Öffnungszeiten

Mo – Fr 7:00 – 14:00 Uhr
Öffnungszeiten

Mo – Fr 7:00 – 16:00 Uhr

Fr 7:00 – 14:00 Uhr
Öffnungszeiten

Mo – Fr 7:00 – 16:00 Uhr

Fr 7:00 – 14:00 Uhr
Öffnungszeiten

Mo – Fr 7:00 – 14:00 Uhr
Öffnungszeiten

Mo – Fr 7:00 – 16:00 Uhr

Fr 7:00 – 14:00 Uhr
Alter

1 – 3 Jahre
Alter

3 Jahre – Schule
Alter

2 Jahre – Schule
Alter

4 Jahre – Schule
Alter

1. – 4. Klasse
10 Kinder
25 Kinder
22 Kinder
25 Kinder
20 Kinder
Elternbeitrag

172,-- €
Elternbeitrag

172,-- € bzw. 260,-- €
Elternbeitrag

172,-- € bzw. 260,-- €
Elternbeitrag

172,-- €
Elternbeitrag

122,-- €
Mittagessen

pro Essen 2,50 €
Mittagessen

pro Essen 2,50 €
Mittagessen

pro Essen 2,50 €
Mittagessen

pro Essen 2,50 €
Mittagessen

pro Essen 3,40 €



Unser Kinderhaus A-B-C

Ankommen

Unsere Bringzeit ist von 7:00 Uhr bis 9:00 Uhr. Bitte bringen Sie Ihr Kind pünktlich ins Kinderhaus. Nach dieser Zeit gilt die Aufmerksamkeit des Personals ausschließlich den Kindern. Sie sollte nicht durch das Bringen oder vorzeitiges Abholen einzelner Kinder unterbrochen werden. Damit wir die Aufsichtspflicht für Ihr Kind übernehmen können, müssen Sie uns Ihr Kind persönlich übergeben. Für einen guten Start ist uns eine persönliche Begrüßung wichtig.

Abholen

Ihre Abholzeit hängt von der jeweils gebuchten Betreuungszeit ab.

Erste Abholzeit: 13:30 Uhr bis 14:00 Uhr (Frühgruppe). Zweite Abholzeit: bis 16:00 Uhr (montags bis donnerstags). Freitags endet der Tag für alle spätestens um 14:00 Uhr. Unsere Aufsicht endet mit der persönlichen Verabschiedung. Wenn Ihr Kind mit einer uns fremden Person mitgehen darf, müssen Sie uns vorher Ihr Einverständnis geben. Mindestalter der Person muss 12 Jahre sein.

Aufsicht/Haftung

Die Aufsichtspflicht unseres Kinderhauspersonals beginnt mit der persönlichen Übergabe Ihres Kindes an uns und endet bei der persönlichen Verabschiedung. Für den Hin- und Rückweg vom Kinderhaus sind Sie als Eltern verantwortlich. Für das Antreten mit dem Fahrrad lehnt das Kinderhaus jede Verantwortung ab. Die Eltern werden darauf hingewiesen, dass ein Kind unter 8 Jahren noch nicht verkehrstüchtig ist. Bitte beachten Sie, dass Kinder unter 12 Jahren keine Kinder vom Kinderhaus abholen dürfen. Bei Verlust oder Verwechslung der Garderobe und Ausstattung der Kinder, sowie mitgebrachtes Spielzeug, übernimmt das Kinderhaus keine Haftung.

Ärztliches Attest

Bitte geben Sie uns Bescheid, wenn Ihr Kind an einer meldepflichtigen, ansteckenden Krankheit (z. B. Windpocken, Scharlach, Läuse, usw.) erkrankt. Lassen Sie Ihrem Kind Zeit, die Krankheit auszukurieren und sich zu erholen. (Siehe auch Betreuungsvertrag Anlage Infektionsschutzgesetz IfSG)

Eingangstür

Bitte achten Sie beim Betreten und Verlassen der Einrichtung darauf, dass die Tür richtig ins Schloss fällt, damit kein Kind das Kinderhaus unerlaubt verlassen kann. Bitte achten Sie außerdem darauf, dass mit Ihnen nur Ihr eigenes Kind die Einrichtung verlässt.

Eingewöhnung

Die Eingewöhnung ist der Grundstein für den gesamten Besuch in unserer Einrichtung. Eine gelungene Eingewöhnungsphase ist sehr wichtig. Es sind die ersten Schritte in die Selbstständigkeit ohne die engsten Vertrauten – Mama & Papa. Die Gestaltung dieser Zeit stellt eine wichtige „Investition“ dar, die sich lohnt. Mehr Informationen erhalten Sie in unserer Konzeption des Kinderhauses St. Katharina und in unserem Begrüßungsheft.

Elternarbeit

Die Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Bei regelmäßigen Gesprächen und bei Veranstaltungen bieten sich viele Möglichkeiten sich kennenzulernen. Vertrauen und eine enge Zusammenarbeit schafft die ideale Basis, damit sich Ihr Kind entwickeln und entfalten kann.

Elternbeirat (siehe Satzung)

Der Elternbeirat unterstützt das Kinderhaus-Team aktiv und bringt Vorschläge der Eltern mit ein. Er ist das Bindeglied zwischen Eltern, Träger und Team. Der Beirat vertritt somit Anliegen aller Seiten und bringt Anliegen vor. Feste und Aktionen werden von ihm mitgestaltet und organisiert. Der Elternbeirat wird zu Beginn jedes Betreuungsjahres neu gewählt und hat eine beratende Funktion. Es hat sich in der Vergangenheit bewährt aus jeder Gruppe zwei Elternbeiratsmitglieder zu wählen.

Elterngespräche

Für ein Elterngespräch über den Entwicklungsstand Ihres Kindes stehen wir Ihnen gerne (nach terminlicher Absprache) zur Verfügung. Auch bei Sorgen und Fragen dürfen Sie uns ansprechen.

Elternumfrage

Von Zeit zu Zeit führen wir eine Elternumfrage durch. Um uns Ihre Meinung kund zu tun, was Ihnen und den Kindern in unserer Einrichtung gefällt, welche Änderungsvorschläge es gibt und welche Anregungen Sie uns gerne mitteilen möchten, können Sie ein Formular ausfüllen. Das Formular finden Sie vor jedem Gruppenzimmer und auf unserer Homepage: Lob, Kritik und Beschwerden etc... Werfen Sie dieses ausgefüllt, gerne auch anonym, einfach in unseren Briefkasten vor der Eingangstür.

Elternpost

Für jedes Kind gibt es ein Postfach. Hier finden Sie Infos, Flyer oder Mitteilungen von anderen Eltern.

Jede Gruppe hat eine eigene E-Mailadresse. Elternbriefe, wichtige Informationen, Termine etc. bekommen Sie so zeitnah von uns zugesendet.

Ferien

Wir finden es wichtig, dass Ihr Kind innerhalb eines Betreuungsjahres auch „Urlaub“, also Erholungspausen, erhalten soll. Wann Ihr Kind die Erholungspausen oder Ferien macht, liegt in Ihrem Ermessen und Ihrer persönlichen Planung. Unser Kinderhaus hat zwar auch feste Schließzeiten, die für alle Familien bindend sind, aber außerhalb dieser Zeiten gibt es im Prinzip keine Einschränkungen.

Wir weisen darauf hin, dass während der Schulferien erfahrungsgemäß weniger Kinder und damit weniger pädagogisches Personal vorhanden ist, sodass vom regulären Ablauf abgewichen wird. Für anwesende Kinder kann es eine Möglichkeit sein, den Kindergartenalltag verändert zu erleben.

Kinder, die eine Erholungs-, bzw. Urlaubspause machen, haben nach unserer Erfahrung nicht das Gefühl, etwas verpasst zu haben.

Fotos

Wir fotografieren Ihr Kind im Freispiel, bei Ausflügen und bei Festen. Diese Fotos finden Sie dann im Portfolio wieder, Ihr Einverständnis vorausgesetzt. Unser Haus gibt Fotos nicht auf digitalen Datenträgern heraus.

Geburtstag

Den Geburtstag Ihres Kindes möchten wir gerne mit allen Kindern in der Gruppe feiern. Zu dieser Feier gehören Lieder und Überraschungen. Den weiteren Ablauf klären Sie bitte in der jeweiligen Gruppe ab.

Informationen

Das Kinderhaus hat verschiedene Möglichkeiten Sie über Termine, Abläufe und Vorhaben zu informieren. Am Eingang und vor den Gruppentüren befinden sich unsere Infotafeln. Dort hängen Wochenpläne, Listen oder wichtige Mitteilungen.

Bitte lesen Sie diese Aushänge regelmäßig, um informiert zu sein! Zusätzlich bekommen Sie alle wichtigen Informationen, Neuigkeiten und Elternbriefe über den E-Mailverteiler Ihrer Gruppe.

Kleidung

Im Kinderhaus ist praktische Kleidung angesagt. Die Kleidung sollte nicht einengen und sollte schmutzig werden dürfen. Wichtig: Kleidungsstücke bitte mit Namen versehen!

Kündigung und Umbuchung

Bei Umbuchungen des Vertrages kontaktieren Sie bitte die Kinderhaus-Leiterin.

Bei einer Reduzierung muss eine Frist von 4 Wochen vor Beginn der neuen Buchung eingehalten werden. Die Buchungen beginnen immer zum ersten eines Monats.

Bei Kündigung gelten die Fristen des Betreuungsvertrages (4 Wochen zum Monatsende).

Krankheit und Fehltage

Bitte geben Sie uns (bis spätestens 9:30 Uhr) telefonisch Bescheid (auch Anrufbeantworter), wenn Ihr Kind krank ist oder das Kinderhaus aus einem anderen Grund nicht besucht. Nach einer meldepflichtigen, ansteckenden Krankheit (siehe auch Betreuungsvertrag Anlage Infektionsschutzgesetz IfSG) benötigt Ihr Kind vor (Wieder-) Besuch der Einrichtung ein ärztliches Attest, welches bestätigt, dass Ihr Kind nicht mehr ansteckend ist.

Grundsätzlich gilt: Geben Sie Ihrem Kind Zeit, die Krankheit auszukurieren und sich zu erholen, denn ein Tag im Kinderhaus ist für ein Kind anstrengend.

Auch wenn Ihr Kind nicht mehr ansteckend ist, aber zum Beispiel noch Medikamente nehmen muss, ist es aus unserer Sicht wichtig, dass es noch zu Hause bleibt. Stehen Kinder unter Medikamenteneinfluss, so sind sie in der Regel noch nicht vollständig gesund und / oder noch nicht voll belastbar.

Mittagessen

Mittagessen kann jeden Tag bis 9:30 Uhr an- bzw. abgemeldet werden. Erfolgt dieses nicht, muss das Essen bezahlt werden bzw. das Kind kann nicht mitessen. Den Speiseplan können Sie am Eingang vom Kinderhaus und auf unserer Homepage (Speiseplan vom 11.10.2021 bis 29.10.2021) einsehen.

Obstkorb

Bei uns in der Einrichtung gibt es vor jedem Gruppenzimmer einen Obst-Gemüse-Korb, der gerne von Ihnen gefüllt werden darf. Dieses Obst / Gemüse bieten wir den Kindern zu verschiedenen Zeiten an.

Parken

Unsere Parkgelegenheiten befinden sich gegenüber des Kinderhauses und auf dem großen Parkplatz. Beim Parken am Straßenrand denken Sie bitte daran, Ihr Auto für ein sicheres Aus- und Einsteigen Ihres Kindes in Fahrtrichtung zu parken.

Denken Sie bitte auch an die Sicherheit aller Kinder!

Personalmangel

Bei krankheitsbedingtem Personalmangel kann es zur Zusammenlegung einzelner Gruppen kommen. Wenn die Krankheitsfälle zu hoch sind, kann es auch zu kurzzeitiger Schließung der Gruppe führen.

Ruhephase

Für die Kinder ist ein Tag in der Einrichtung extrem anstrengend, daher befinden sich die Kinder von ca. 12:00 bis 12:30 Uhr in einer RUHEPHASE. Bitte stören Sie in dieser Zeit nicht, um den Kindern diese Ruhe zu ermöglichen. Kinder, die während dieser Zeit einschlafen, werden spätestens um 13:15 Uhr geweckt.

Schließzeiten

Unsere Einrichtung hat zwischen Weihnachten und Neujahr geschlossen. Insgesamt haben wir im Jahr 6-7 Schließtage, welche Ihnen zu Beginn des Kindergartenjahres bekannt gegeben werden. Ebenso kann die Einrichtung noch wegen Fort- und Weiterbildungen geschlossen werden.

Schweigepflicht

Das gesamte Personal unterliegt der Schweigepflicht. Sie können sicher sein, dass jede Sorge und jedes Anliegen vertraulich behandelt wird. Wenn ein fachlicher Austausch mit einer anderen Fachstelle, z. B. Frühförderung nötig ist, müssen Sie uns vorher schriftlich von der Schweigepflicht entbinden. Ebenso bevor Ihr Kind in die Schule kommt. Wir stehen in engem Kontakt mit der Schule, um den Übergang gut begleiten zu können. Auch für diesen Austausch brauchen wir Ihr Einverständnis.

Turnbeutel

Die Turnbeutel sind Eigentum der Einrichtung und dürfen diese nicht verlassen, auch nicht zum Waschen oder Turnen in der Tullahalle. Bestücken Sie den Turnbeutel bitte mit Ihren eigenen beschrifteten Turnkleidern und Turnschläppchen.

Vorschulerziehung

Jegliche Erziehung & Bildung vor der Schule, auch die im Elternhaus, ist vorschulische Bildung. Ihr Kind wird im Kinderhaus ganzheitlich gefördert und erwirbt dadurch Fähigkeiten und Fertigkeiten, die es auf die Schule vorbereiten. Im Vordergrund steht dabei immer das spielerische Lernen.

Sie können das Kinderhaus ABC als PDF herunterladen.