Katholisches Kinderhaus St. Katharina
Rheinhausen

Herzlich willkommen im Kinderhaus St. Katharina Rheinhausen





Update November 2020: Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen

Liebe Eltern,
durch das dynamische Infektionsgeschehen in Bezug auf das Corona-Virus ist das Kinderhaus seit Montag, den 29.06.2020, weiterhin unter Pandemiebedingungen geöffnet. Sicherheit und Gesundheitsschutz der Kinder und Beschäftigten haben für uns oberste Priorität.

Zum Schutz der Beschäftigten und Kinder muss die Gruppenzusammensetzung möglichst stabil und konstant sein, dies gilt für Kinder wie auch Beschäftigte. Aus diesem Grund kann es bei Urlaub oder Krankheit der Erzieher leider immer wieder zu Verkürzungen der Öffnungszeiten in einzelnen Gruppen kommen. Dies kann auch mal kurzfristig passieren, falls ihre Gruppe betroffen ist, werden wir Sie schnellstmöglich darüber informieren. Die Spätgruppe bleibt weiterhin geschlossen.

Die Bringzeit der Kinder ist von 7:00 bis 9:00 Uhr. Da Eltern auch weiterhin die Einrichtung noch nicht betreten dürfen, werden die Kinder am Eingang in Empfang genommen. Bitte halten Sie sich auch vor dem Gebäude an die Abstandsregeln. Kann der Mindestabstand beim Übergeben des Kindes nicht eingehalten werden, tragen Sie bitte eine Alltagsmaske.

Zwischen 13:30 und 14:00 Uhr ist die Abholzeit der Frühgruppenkinder. Kinder mit einem Ganztagsplatz müssen bis spätestens 16:00 Uhr abgeholt werden. Freitags ist für alle Kinder die Abholzeit bis spätestens 14:00 Uhr. Beim Abholen klingeln Sie bitte in der jeweiligen Gruppe (Rabengruppe bitte 3 mal bei Einstein klingeln). Die Kinder der Rabengruppe verbleiben von 7:00 bis 16:00 Uhr, je nach Vertrag, im Rabenzimmer und gehen nachmittags nicht in ihre Stammgruppe.

Es werden ausschließlich nur gesunde Kinder ohne die typischen Symptome einer Infektion mit SARS-CoV-2, namentlich Fieber, trockener Husten, Störung des Geschmacks- oder Geruchssinns, betreut. Ebenso müssen auch die Eltern und andere Personen, die das Kind ins Kinderhaus bringen, sowie sämtliche Mitglieder des Haushaltes gesund sein. Auch Kinder, die in Kontakt zu einer infizierten Person stehen oder standen oder wenn seit dem Kontakt mit einer infizierten Person noch nicht 14 Tage vergangen sind, dürfen nicht betreut werden. Sollte Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehören, muss der Kinderarzt abklären, ob der Besuch des Kindergartens für Ihr Kind gesundheitlich verantwortbar ist.

Ganz allgemein gilt, dass Kinder, denen es sichtlich nicht gut geht, die einen kranken, erschöpften oder leidenden Eindruck machen, nicht in das Kinderhaus gehören und zu Hause bleiben sollen

Elterngespräche und Eingewöhnungen können jeweils mit einem Elternteil stattfinden. Bitte achten Sie auf den Mindestabstand von 1,5 m und tragen Sie eine Alltagsmaske während Ihres gesamten Aufenthalts im Kinderhaus.

Für die beiden Krippengruppen findet noch kein Turnen statt. Alle anderen Gruppen gehen zum Turnen in die Tullahalle. Weitere Infos dazu erhalten Sie zeitnah.

Den Speiseplan können Sie hier auf unserer Homepage (Speiseplan vom 16.11.2020 bis 04.12.2020) einsehen. „Daueresser“ werden automatisch angemeldet und „Nichtesser“ abgemeldet. Geben Sie bitte den „Spontanessern“ einen Zettel mit, gern auch für die ganze Woche.

Wir hoffen auch weiterhin gemeinsam mit Ihnen, die Ausbreitung des Corona-Virus und das Risiko der Ansteckung zu minimieren. Außerdem danken wir Ihnen für ihr Verständnis in Bezug auf verschiedene, evtl. auch einmal kurzfristige Änderungen im Kinderhausalltag. Spontanität und Flexibilität hilft uns allen, das Anfangs erwähnte dynamische Infektionsgeschehen in Bezug auf das Corona-Virus zu minimieren und uns, die Kinder und ihre Familien zu schützen.

Bleiben Sie gesund und lassen Sie uns das Beste aus dieser Situation machen!

Mit freundlichen Grüßen
Irina Kretzschel und Team