Katholisches Kinderhaus St. Katharina
Rheinhausen

Herzlich willkommen im Kinderhaus St. Katharina Rheinhausen





Eingeschränkter Regelbetrieb ab dem 22.02.2021

Liebe Eltern,
seit dem 16. Dezember 2020 durfte an unserer Einrichtung lediglich eine Notbetreuung angeboten werden, weil alle Kitas aufgrund der Entwicklung des Pandemiegeschehens ihren Regelbetrieb einstellen mussten.

Vom 22. Februar an werden nun die Einrichtungen, zu dem bereits vor dem 16. Dezember durchgeführten Regelbetrieb unter Pandemiebedingungen zurückkehren.

Grundsätzlich gelten wieder die gleichen Regeln für den Betrieb, die vor der Schließung unserer Einrichtungen maßgeblich waren, wie z. B. die möglichst konstante Gruppenzusammensetzung und die weiteren Maßnahmen, die in den Schutzhinweisen enthalten sind.

Die Kinder besuchen wieder ihre gewohnte Gruppe mit ihren gewohnten Erzieherinnen zu den gewohnten Zeiten. Die beigefügte "Selbsterklärung der Personensorgeberechtigten nach Abwesenheit in der Kindertageseinrichtung" muss ausgefüllt beim Betreten des Kindes am 22.02.2021 vorliegen. Ausschließlich nur gesunde Kinder ohne Anzeichen von Krankheit werden betreut. Ebenso müssen auch die Eltern und andere Personen, die das Kind ins Kinderhaus bringen, sowie sämtliche Mitglieder des Haushaltes gesund sein. Sollte Ihr Kind zu einer Risikogruppe gehören, muss der Kinderarzt abklären, ob der Besuch des Kindergartens für Ihr Kind gesundheitlich verantwortbar ist.

Die Bringzeit ist von 7:00 bis 9:00 Uhr. Eltern dürfen auch weiterhin die Einrichtung noch nicht betreten. Die Kinder werden wie gewohnt in Empfang genommen. Abholzeit der Frühgruppe ist zwischen 13:30 und 14:00 Uhr, Ganztagsgruppe bis spätestens 16:00 Uhr (freitags 14:00 Uhr). Beim Abholen klingeln Sie bitte in der jeweiligen Gruppe.

Turnen und Singen darf laut Coronaverordnung nicht stattfinden. Daher fallen diese und alle anderen gruppenübergreifenden Angebote aus.

Die Speisepläne können Sie hier auf unserer Homepage (Speiseplan vom 29.03.2021 bis 16.04.2021) einsehen. Daueresser sind wieder automatisch angemeldet und Nichtesser abgemeldet. Geben Sie bitte den Spontanessern einen Zettel mit, gern auch für die ganze Woche.

Es wird weiterhin dringend empfohlen, dass es eine möglichst strikte Trennung von Kindern und Mitarbeitern einzelner Gruppen geben soll. Es soll damit verhindert werden, dass bei einem positiven Corona-Befund der gesamte Kindergarten geschlossen werden muss. Es gibt auch weiterhin Einschränkungen bei den Angeboten am Nachmittag, bei der Förderung der Schulanfänger und bei vielem mehr. Diese Einschränkungen spüren Sie, sind aber auch große Herausforderung für unsere Mitarbeiter/innen.

Neben diesen sehr eingeschränkten Rahmenbedingungen gibt es aber auch weiterhin unbesetzte Stellen und kurzfristige Ausfälle von Mitarbeitern. Diese Umstände erschweren es dem Kindergarten noch zusätzlich, das gewohnte Betreuungsangebot aufrecht zu erhalten. Auch weil ein flexibles Aushelfen des Personals in anderen Gruppen, wie früher praktiziert, nicht mehr möglich ist. Es kann also noch schneller als früher die Situation eintreten, dass die gewohnten Betreuungszeiten oder Betreuungsangebote noch weiter eingeschränkt werden müssen oder die Zahl der Kinder reduziert werden muss.

Für unsere Mitarbeiter ist dies keine einfache Position. Wir bitten Sie deshalb dann, die Entscheidungen zu akzeptieren

Bitte haben Sie dafür Verständnis und halten Sie Ihren „Plan B" für Ihre Familie bereit.

Uns ist bewusst, welche hohe Belastung die aufgeführten Einschränkungen für Sie bedeuten. Wir danken Ihnen ganz herzlich für Ihr Verständnis und hoffen, dass wir damit weiterhin gemeinsam gut durch diese Pandemie kommen.

Freundliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Das Kinderhausteam